Elefantentreffen 2012

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.
 

Für die Videos und Fotos nach unten scrollen

Elefantentreffen 2012

 

Auch in diesem Jahr ging wieder der harte Kern auf die große Tour zum Elefantentreffen 2012.

Am 26.01.2012 um 9:00 Uhr startete die Crew, bestehend aus Lisa, Rudolf, Tim, Marcel und Berthold.

Der Weg führte uns über noch leicht gefrorene Straßen auf die A3. Die Wettersituation änderte sich um so mehr wir Richtung Süden kamen. Ab dem Autobahnkreuz Nürnberg wurden wir sogar langsam mit Sonne verwöhnt und die Temperatur bewegte sich jetzt auch um die 0°C. Wir näherten uns dem Bayrischen Wald und überquerten bei Regensburg die Donau. Jetzt konnte man auf den Hügeln, auch wieder einmal Schnee seit dem Spessart erblicken. Bei Iggenbach verließen wir die Autobahn und fuhren bald an den schneebedeckten Feldern, Wiesen und Wäldern entlang Richtung Loh. Gegen 15:00 Uhr kamen wir alle wohlbehalten am Hexenkessel in Loh zum 56. Elefantentreffen an. Nach dem Check Inn am Kassenhäuschen hielten wir nach einem geeigneten Zeltplatz Ausschau. Den fanden wir dann auch in der Nähe des Platzes aus dem Vorjahr. Rasch Stroh und Holz besorgt, die Zelte aufgebaut und eingeräumt. Das Feuer entfacht, auf die Glut gewartet und den Schwenkgrill startklar gemacht. Danach konnte das Elefantentreffen bei leckeren Steaks, Würstchen und einem gut gekühlten Bier für uns beginnen. Nachdem wir uns ausgiebig gestärkt hatten, gingen wir in die Yeti Bar um dort alte Kontakte zu treffen und neue zu knüpfen. Irgendwann rief uns der Schlafsack zur Nachtruhe :-)

 

 

 

27.01.2012 Heute schauten wir nach dem Frühstück, das für manche ein Brunch war, erst einmal nach Rudolfs „Guzzi California“. Die hatte mit der einen Batterie Probleme beim aufladen. Über ein Solarpanel wurde die Batterie seit Sonnenaufgang mit Ladestrom versorgt. Dies hatte auch geholfen. Rudolf nahm noch entsprechende Messungen vor. Es ist schön anzuschauen wenn einer arbeitet und vier zuschauen. Danach ging es zum Mopeds anschauen. Auf dem Rückweg mussten wir uns erst einmal beim Oberen Kiosk mit Speis und Trank versorgen. So gestärkt konnten wir zum nächsten Highlight übergehen, der Besuch der Arena. Nach dem interessanten Abstieg, mit Mopeds schauen, war hier erst einmal Shopping angesagt. Nach der Versorgung mit Heiß- und Kaltgetränken erfolgte der Aufstieg zu unserem Zeltlager. Das Feuer musste wieder neu entzündet werden und es folgte wieder die gleiche Prozedur mit grillen und einem leckeren Abendessen. Danach hatten wir wieder eine Verabredung in der Yeti Bar. Für mich endete der Abend bei Zeiten, da ich ja am nächsten Vormittag wieder abreisen musste. Der Rest schaffte es erst am nächsten Tag am Zelt anzukommen.

 

Video Elefantentreffen 2012: Das Video zeigt unsere Anreise zum Hexenkessle nach Loh / Solla. Viele schöne und skurrile Mopeds. Das Gelände des Elefantentreffens, die Yetibar,den Kiosk am Eingang, den Kessel. Feuerwerke. Viele interessante Motorradfahrer aus Deutschland, Holland, Belgien, Polen, Tschechien, England, Irland, Frankreich, Spanien, Russland und anderen Ländern in Europa. Sowie die Rückreise bei besten Winterbedingungen.

 

28.01.2012 Zeitig aufgestanden, gepackt, alles auf der GS verschnürt, schaffte ich es doch erst kurz vor 11:00 Uhr das Elefantentreffen 2012 zu verlassen. Es hatte angefangen leicht zu schneien.

Der Schnee nahm leider bei Temperaturen von -3°C zu, so dass ich die ersten 150 KM nur im Schneetreiben mit Schneematsch verschmiertem Gesicht voran kam. Beim Autohof in Parsberg machte ich dann meine erste Tank- und Aufwärmpause. Danach kam ich dann vorm Autobahnkreuz Nürnberg in einen Stau, der sich bis hinter Herzogenaurach hinzog. Danach ging es mehr oder weniger flott weiter bis zum Rasthof Würzburg. Dort  machte ich wieder eine Tank- und Rastpause. Ab hier konnte ich dann endlich flotter unterwegs sein. Die Nadel schwankte zwischen 140 Km – 160 Km/h.

Gegen 16:00 Uhr kam ich wohlbehalten und etwas muffelnd wieder zu Hause an.

 

29.01.2012 Gegen 16:00 Uhr erhielt ich, relativ früh, den Anruf von Rudolf, wir sind am Rasthof Spessart und ca. in einer halben Stunde da.  So hatte ich genügend Zeit zum Empfangstreffpunkt

in der Schnitzelstubb zu kommen und dort den Abschluss unseres Elefantentreffens 2012 zu zelebrieren.

Zur Fotogalerie Elefantentreffen 2012

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.