Fahrt zum Ewigen Eis 2011

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.
 

Für die Videos und Fotos nach unten scrollen

Fahrt zum „Ewigen Eis“

Am 20.08.2011 machten wir uns auf, zu unserer Fahrt zum „Ewigen Eis“.

Wir, das waren unser Freund Rainer, Jutta und Ich.  Zuerst ging es Richtung Taunus über Roßbach und Köppern, meine alte Heimat. Von Köppern aus fuhren wir über kleine Sträßchen Richtung Wehrheim und von dort ging es durchs schöne Weiltal weiter zu unserem ersten Zwischenziel, dem einzigen noch befahrbaren Flußschiffstunnel Deutschlands in Weilburg. Wir hatten Glück, es war gerade ein größerer Kanu- und Bootsstau, und so konnten wir die Funktion der Koppelschleuse, die schon in den Jahren 1844 – 1847 erbaut wurde miterleben. Hier müssen nämlich die Lahn - Befahrer selbst noch ran um den Fluß weiter befahren zu können.

So ein Zuschauen kann schon sehr anstrengend sein und bei der Temperatur auch Durst bereiten, also ging es danach erst einmal in den Westerwald nach Löhnberg zur Mittagsrast. Frisch gestärkt konnte es weitergehen zu unserer Fahrt zum „Ewigen Eis“. In Dornburg angekommen mussten wir uns durchfragen. Wir waren genau auf der anderen Seite des Ortes angekommen und kamen so in den Genuss etwas (Offroad) über Waldwege fahren zu können. Dann lag er vor uns, der Basalthügel am Fuß der Dornburg. Unter ihm lag das „Ewige Eis“. Bei Außentemperaturen von ca. 25° Celsius, war es mehr als angenehm vor einem der beiden Schächte zu sitzen, sich von den kalten Luftzügen aus dem inneren des Basalthügels kühlen zu lassen. In den Schächten sah man immer noch Schneereste. Nachdem wir uns ausreichend über die Wirkungsweise und Entstehung des „Ewigen Eises“ an der Dornburg informiert hatten ging es weiter nach Elbtal, dann über Runkel und Limburg nach Diez. Dort bestaunten wir die Oldtimer, die sich hier zu einem Treffen eingefunden hatten. Eine Stärkung in Form eines leckeren Eiskaffees durfte auch nicht fehlen. Jetzt ging es in den Naturpark Nassau, vorbei an der Schaumburg nach Balduinstein. Nach Überquerung der Lahn wegen einer Umleitung fuhren wir ein wenig kreuz und quer durch den Taunus, um dann letztendlich in unserem Quartier im  Landgasthof Gemmer in Rettert anzukommen.  Nach dem Bezug der Zimmer trafen wir uns zur Besichtigung der angeschlossenen historischen Brennerei und verköstigten nach dem Abendessen im Innenhof ein paar Proben dieser Leckereien.

Tageskilometer 170 KM

 

Video: Fahrt zum "Ewigen Eis"  Motorradtour durch den Taunus und Westerwald mit schönen Fahrszenen. Zwischenstopp in Weilburg mit Besichtigung des einzigen befahrbaren Flußschiffstunnel Deutschlands. Weiterfahrt über Löhnberg nach Dornburg zum einzigen "Ewigen Eis" in Deutschland. Durchfahrt von Limburg und Besichtigung der Altstadt von Diez mit Oldtimer Treffen. Fahrt an der Lahn und Naturpark Nassau, Balduinstein und Rettert.

Am 21.08.2011 war ja noch eine größere Runde durch den Taunus geplant, die fiel aber buchstäblich ins Wasser. Es goss in Strömen. Ich versuchte noch einen Teil der Route zu retten in dem ich darauf hinwies, dass es Richtung Norden nicht ganz so Dunkel aussah, aber es half nur wenig. Nach dem tanken in Holzappel entschieden wir uns Richtung Südwest zu fahren und bei Braubach an den Rhein zu stoßen. Vielleicht wäre dort das Wetter etwas besser.  Das war leider nur bedingt der Fall, kurz hinter Kaub hörte der Regen auf bzw. es nieselte nur noch. Wir fuhren weiter am Rhein entlang und beschlossen ab Eltville auf die Autobahn zu fahren. Nur noch nach Hause und was Trockenes anziehen. Videos von der Tagestour gab es keine, an filmen war an diesem Tag nicht zu denken.

Aber schön war sie doch die Fahrt zum „Ewigen Eis“!

Tageskilometer 197 KM

Zur Fotogalerie Fahrt zum "Ewigen Eis" 2011

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.